Gerds Blog für regionale Küche und Rezepte
 
Überbackener Kabeljau aus dem Ofen
  • Blühender Bärlauch

Überbackener Kabeljau aus dem Ofen

Man merkt, dass wir einige Tage an der Nordsee waren. Da gab es nicht nur Krabbensuppe und -brot, sondern auch Nordseefisch, in dem Falle Kabeljau, geliefert von der Neuharlinger Fischereigenossenschaft.an unser Wangerooger Fischgeschäft. Wobei ich leider anmerken muss, dass es dem Kabeljau langsam etwas zu warm in der Nordsee wird und er ggf. in nördlichere Gefilde ausweichen wird.

Für die überbackenen Kabeljaufilets benötige ich etwa 600 g Kabeljau. I.d.R. bekommt man dann eine ganze Seite, die am Ende mehr oder weniger dünn ausläuft. Auch sind häufig noch die Bauchgräten seitlich in einer Reihe vorhanden mit einem anhängenden Lappen fast wie bei der Kette des Rinderfilets). Diesen Rand schneide ich knapp an den Gräten mit einem scharfen Messer ab und trenne dann den restlichen Strang von den Gräten ab, so dass ich nur noch einen schmalen Grat von Kabeljaufleisch habe, gespickt mit den Gräten.

Aus dem ganzen Strang schneide ich vier Stücke, das schmale Ende wird etwas länger und dann das Schwanzende eingeklappt und der abgetrennte Strang gefaltet dazu gepackt, dass am Ende vier etwa gleich große Pakete daliegen. Nun kommt die Panade darauf, die aus 3-4 Scheiben Vollkorntoast (im Schnellmixer zerkleinert), der abgeriebenen Schale einer unbehandelten Zitrone, 2-3 Knoblauchzehen und einem El Sesamsalz besteht. Die Panade verknete ich mit 2 El Butter oder 2 El Sonnenblumenöl. Etwas Dill und/oder Petersilie kann ebenfalls dabei sein. Die Filets werden dennoch mit einer zusätzlichen Prise Salz gewürzt. Dann kommen sie in einen gebutterten Bräter (den sollten sie in etwa ausfüllen), in den ich vorher zwei klein gehackte Schalotten eingestreut habe. Dann verteile ich die Panade auf den Filets, gieße etwas Weißwein (100 ml) an und gebe den Bräter ohne Deckel in den Backofen bei Umluft 175 Grad. Nach 15 Minuten prüfe ich, ob noch Feuchtigkeit im Bräter, wenn es zu wenig ist, gebe ich etwas Gemüsebrühe dazu. Insgesamt braucht der Fisch etwa 30-35 Minuten, die letzten 5 Minuten schalte ich auf Oberhitze und erhöhe ggf. die Temperatur, damit die Panade schön knusprig wird.

Kabeljau überbacken mit Bratkartoffeln und Krabbenrührei

Zutaten:

  • 600 g Kabeljaufilet
  • 100 ml Weißwein (nicht zu trocken)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Schalotten
  • 3-4 Scheiben Vollkorntoast
  • 1 El Sesamsalz
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 El Butter
  • Etwas Gemüsebrühe, Salz, Dill, Petersilie

Überbackener Kabeljau

Gerd

Zutaten
  

  • 600 g Kabeljau in 4 Stücke geschnitten
  • 4 St Toastbrotscheiben (Vollkorn)
  • 2 St Knoblauchzehen
  • 1 St Zitrone (unbehandelt)
  • 100 ml Weißwein
  • 2 El Butter
  • 2 St Schalotten

Sesamsalz, Salz, Dill, Petersilie, Gemüsebrühe

    Anleitungen
     

    • Kabeljau entgäten und in 4 Filets schneiden
    • Toastbrot im Mixer zerkleiner, mit der abgeriebenen Zitronenschale, den feingehackten Knoblauchzehen, dem Sesamsalz, den Kräutern und der Butter vermischen
    • Bräter mit Butter ausstreichen, feingehackte Schalotten darin verteilen, etwas Weißwein hinzufügen
    • Fischfilets einseitig mit der Panade bedecken und in den Bräter nebeneinander setzen (Panade selbstverständlich nach oben)
    • Mit Umluft bei 175 Grad 30-35 Minuten garen, in den letzten 5 Minuten Oberhitze einschalten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.