Zwetschgenkuchen (Quetschekuche)

Der Quetschekuche (Hochdeutsch: Zwetschgenkuchen) ist der typische Begleiter der Pfälzer Kartoffelsuppe. Wem das zu abenteuerlich klingt, der kann beides natürlich auch nacheinander essen. Auch vom Zwetschgenkuchen gibt es zahlreiche Unterarten, deren Unterschied sich hauptsächlich auf den Kuchen-Boden beziehen. Der klassische Zwetschgenkuchen hat einen Boden aus süßem Hefeteig. Übrigens soll der …

Sesamchips als Amuse gueule und für andere Gelegenheiten

Eines der letzten Magazine der ZEIT war dem heimischen Kochen gewidmet. In der herrschenden Krisenzeit, in der die Gastronomie völlig daniederliegt und mit jedem weiteren Tag mehr um ihre Fortexistenz bangt, entdecken anscheinend die Menschen das Kochen am eigenen Herd. Man merkt es auch daran, dass bestimmte Grundnahrungsmittel schwer oder …

Elsässer Speckkugelhupf – Gugelhupf mit Walnüssen und Speck

Das Elsaß ist eine der letzten Bastionen vermeintlich ungesunden Essens. Wo andere die Nahrungszufuhr längst taxieren nach basisch und sauer, gutem und schlechtem und ganz schlechtem Fett, nach low carb und high tech, frönt man dort noch der Gerichte nach alter Mütter Sitte. Das Sauerkraut muss von Schmalz glänzen, die Haxe von Fett ummantelt sein, der Flammkuchen …