Gerds Blog für regionale Küche und Rezepte
 
Der Bulgur-Linsen-Burger
  • Blühender Bärlauch

Der Bulgur-Linsen-Burger

Die aktuellen Diskussionen um den Fleischverzehr haben mich auch veranlasst, mich nach Alternativen umzusehen. Ich werde in meiner Küche sicher nicht gänzlich auf Fleisch verzichten, aber Alternativen mehr Gewicht geben. So kam ich auch auf die Idee, einmal vegetarische Burger zu machen.

Konkret wurde mein Vorhaben, als ich von meinem Besuch bei dem Heidelberger Unternehmen delikatessa.de mediterrane Delikatessen je eine Packung Rote Linsen und Bulgur mitbrachte. Der Aufwand für vegetarische Burger ist nicht zu unterschätzen, aber er war der Mühe wert. Das Rezept reicht für 6 mittlere Burger.

  • 150 g Rote Linsen
  • 150 g Bulgur
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Ein Ei
  • Etwa 1 l Gemüsebrühe
  • 4-5 El Semmelbrösel
  • Salz, Cumin, Muskat, gemahlene Chilischote, etwas Öl

Und was man sonst noch auf einen Burger tut: Tomaten, Salatblätter, Gurken, Tomatenketchup, marinierte Zwiebeln, Chilisauce, Harissa usw..

Die Herstellung des Burger-Teiges

Die roten Linsen habe ich in etwa 400 ml Brühe 20 Minuten gekocht. Die Flüssigkeit sollte komplett verdampfen und wenn die Linsen zerfallen, sollten sie schon ziemlich trocken sein. Das bedeutet: Am besten verwendet ihr einen beschichteten Topf und nehmt euch Zeit zum Rühren.

Den Bulgur habe ich erst in einem Sieb mit Wasser gespült und etwa eine Stunde weich gekocht – das ist im Vergleich zu anderen Rezepten ziemlich lange. Ich habe ihn allerdings nicht vorher eingeweicht und er war von der Körnigkeit her mittelgrob. Als er weich war, habe ich ihn abgeschüttet und die verbleibende Feuchtigkeit herausgepresst.

Bulgur-Linsen-Burger vor der endgültigen Fertigstellung

Jetzt ist eigentlich das meiste getan, die Schalotten hacke ich fein und dünste sie in Öl an und gebe zuletzt die durchgepresste Knoblauchzehe dazu. Die Linsen sind quasi zu Püree geworden, dazu gebe ich nun den Bulgur, die Schalotte und das Ei sowie die Gewürze. Beim Durchkneten gebe ich so viel Semmelbrösel hinzu, dass eine noch feuchte, aber gut formbare Masse entsteht. Daraus bilde ich dann meine sechs Burger, die ich dann noch in ein paar übriggebliebenen Semmelbrösel wende und dann in Öl in der Pfanne ausbacke. Die Brattemperatur sollte nicht zu hoch sein, da die Burger sonst leicht verbrennen. Es genügt, wenn sie von beiden Seiten goldgelb angebräunt sind.

Der fertige Bulgur-Linsen-Burger

 

Linsen und Bulgur stammen aus dem Shop der delikatessa GmbH: https://delikatessa.de/product/bulgur-grob/ und https://delikatessa.de/product/rote-linsen/

Der fertige Bulgur-Linsen-Burger

Bulgur-Linsen-Burger

Gerd

Zutaten
  

  • 150 gr Rote Linsen
  • 150 gr Bulgur
  • 1 St Ei
  • 2 St Schalotten
  • 1 St Konblauchzehe
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 4-5 EL Semmelbrösel

Salz, Muskat, Cumin, gemahlene Chilischoten, etwas Öl

    Anleitungen
     

    • Rote Linsen in etwa 400 ml Wasser 20 köcheln lassen bis die Feuchtigkeit aufgesogen und verdampft ist
    • Bulgur in Gemüsebrühe kochen, bis er weich ist (bei grobem Bulgur dauert das etwa 60 Minuten)
    • Schalotten schälen, fein hacken und in Öl andünsten, gepressten Knoblauch am Ende dazugeben
    • Bulgur, Linsen, Schalotten mit einem Ei und so viel Semmelbrösel gut vermengen, bis ein noch feuchter aber formbarer Teig entsteht
    • Burger aus dem Teig formen, in Semmelbrösel wälzen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten insgesamt etwa 10 Minuten braten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.